HomeArchive by category "Raritäten"

1988 Grüner Veltliner Ried Steinleithn | Geyerhof

1988 Grüner Veltliner Ried Steinleithn | Geyerhof
Posted in : Raritäten on by : oliverschwend

  Deutliche Reifetöne, Petrol mit verhalten fruchtigen Nuancen und reduziertem weißem Pfeffer. Am Gaumen elegant, mit Zug, noch präsente Säure, die dem Wein einen durchaus lebhaften Touch verleiht. Verhalten gelbfruchtige-stachelbeereige Anklänge. Schlank und von kühlem Chrakter. Schöner Abgang mit gutem Nachhall. 88 OS

1946 Toro Albalá Don P.X. | Toro Albalá

1946 Toro Albalá Don P.X. | Toro Albalá
Posted in : Alle Weine, Alle Weine ab 95 OS, Raritäten, Top 10 on by : oliverschwend

  Extrem dicht und viskos im Glas – Tropfen kleben förmlich am Glas. Die schwarze Farbe und Viskosität erinnern wirklich an Motoröl. In der Nase kräuterig, mit Lakritze, Karamell, Graubrot. Getrocknete Heidelbeeren, Pflaumen, getrocknete Früchte sowie altem Lebkuchenteig und Nussschnecken. Rum-Rosinen mit gesüßten Feigen.  Am Gaumen Espresso und Kaffeelikör mit getrockneten Heidelbeeren, Nüsse, dunkle Schokolade
Read more

1933 Madeira Malvasia | Barbeito

1933 Madeira Malvasia | Barbeito
Posted in : Alle Weine, Alle Weine ab 95 OS, Raritäten, Top 10 on by : oliverschwend

  Rumrosinen, Lösungsmittel, Honig, Stangensellerie, Lauch, Mandelöl, Karamell. Bratapfel-Banane, Kaffenuancen, Nougat, Schießpulver, aufgehelltes Maggi, Liebstöckel, getrocknete Feigen. Eine unglaubliche Bandbreite an sensorischen Eindrücken. Trotz des hohen Alters enorme Frische. Ein 81-jähriger Athlet, der zu beeindrucken weiß. Die Konsistenz likörartig und dicht, dennoch stets elegant und feinsinnig. Nicht den Gaumen ermüdend, sondern ermunternd, sich erneut dem
Read more

1984 Château d’Issan Margaux | Château d’Issan

1984 Château d’Issan Margaux | Château d’Issan
Posted in : Alle Weine, Raritäten on by : oliverschwend

  Deutlich aufgehellt mit bräunlichen Reflexen. In der Nase elegante rote Beeren, eingelegte Cornichons, Liebstöckel, Maggi und sanfte Holzpolitur mit Anklängen an Brandy. Am Gaumen zunächst nicht spürbare Säure, die sich im Abgang dann sehr fein prickelnd bemerkbar macht. Im Geschmack zunächst eher dunkelbeerig, aufgehellt mit dezenter Süße, die abenfalls im Abgang bleibt. Elegant-feinsinniger Eindruck
Read more